Was ist die Multi Cloud?

Das Thema Multi Cloud hat im Bereich des Cloud Computing besonders im vergangenen Jahr nochmal an Fahrt aufgenommen. Gleichzeitig existieren mindestens so viele Interpretationen wie Cloudanbieter da draußen. Umso wichtiger ist es, ein einheitliches Verständnis dieses Begriffes zu schaffen.

Das ist eine Multi Cloud

Das erwartet dich:

Die Definition von Multi Cloud

Mit der Multi Cloud ist eine parallele Nutzung mehrerer Dienste und Anbieter möglich – aus Anwendersicht ist die Multi Cloud im Grunde eine einzige große Cloud mit all den bekannten Funktionen und Services.

Eine Multi Cloud kann dabei aus mehreren Cloud-Modellen bestehen und somit auch Private Cloud und Public Cloud integrieren.

Was ist der Unterschied zwischen Multi Cloud und Hybrid Cloud?

Eine Multi Cloud besteht aus mehreren Cloud-Implementierungen vom gleichen Typ (Privat oder Public) von unterschiedlichen Anbietern.

Die Hybrid Cloud wiederum vereint mehrere Clouds von unterschiedlichen Typen (Private oder Public) mit einem gewissen Integrationsgrad oder Orchestrierung zwischen den Typen.

Vereinfacht gesagt bedeutet das, dass eine Multi Cloud aus zwei Private Clouds oder zwei Public Clouds bestehen kann.

Bei der Hybrid Cloud ist es so, dass sie aus beiden bestehen kann – sowohl aus Private als auch aus Public Cloud. Die Portabilität des Workloads wird in einem sochen Fall durch eine entsprechende Infrastruktur vereinfacht (APIs, Container oder Middleware).

Die beiden Cloud Ansätze schließen einander aus, was bedeutet, dass sie nicht gleichzeitig genutzt werden können. Grund dafür ist, dass die Clouds entweder miteinander verbunden sind (Hybrid Cloud) oder eben nicht (Multi Cloud).

Im Arbeitsalltag ist es tatsächlich so, dass mehrere Cloud-Umgebungen (Private und Public) immer häufiger bevorzugt werden. So können Unternehmen sowohl Performance als auch Sicherheit in einem größeren Umgebungsportfolio verbessern.

Und wie unterscheiden sich Private und Public Cloud?

Der Unterschied liegt hauptsächlich in der administrativen Hoheit und der Lokation der unterliegenden Hardware. Während bei klassischen Public Clouds die Workloads auf Providerhardware in dessen Rechenzentrum läuft, wird bei den Private Clouds in den eigenen Rechenzentren gehostet. Neben dem Klassiker OpenStack gibt es zum Beispiel auch Azure Stack, die in der eigenen Umgebung laufen können.

Public Cloud

Bei der öffentlichen Cloud handelt es sich um Angebote von frei zugänglichen Providern, welche Dienste „offen“ über das Internet für jedermann zugänglich macht. Es gibt dabei kostenlose, aber auch kostenpflichtige Dienste. 

Der Anbieter verwaltet die Dienste von allen Kunden auf einer gemeinsam genutzten Infrastruktur. Die Infrastruktur wird also von vielen Kunden genutzt und „geteilt“.  

Der Hauptvorteil für den Anbieter: Gute Auslastung der Infrastruktur und eine Standardisierung. 

Hauptvorteil für dich als Kunde: Meist kostengünstiger im Vergleich zu einer „Private Cloud“. Ebenso kannst du ganz oder zumindest teilweise auf eigene Hard- und Software verzichten und benötigst intern weniger Ressourcen. 

Generell in der IT ist das Thema Sicherheit und Datenschutz ein sehr wichtiger Aspekt. In der Public Cloud wird – abhängig vom Vertrag – z. B. festgelegt, wo und in welchem Land deine Daten gespeichert werden. 

Die aktuell 3 bekanntesten Public-Cloud-Anbieter sind Amazon Web Services (AWS), Microsoft und Google. Daneben gibt es noch viele weitere Anbieter wie: IBM, Alibaba Cloud und ORACLE. 

Private Cloud

In einer Private Cloud wird die Infrastruktur dediziert für ein Unternehmen genutzt und betrieben. Die Infrastruktur selbst kann dabei von deinem eigenen Unternehmen selbst, aber auch von einem Provider verwaltet und betrieben werden. Die benötigte Infrastruktur steht somit im eigenen Rechenzentrum bzw. ist bei einem Provider gehostet. 

Die IT-Applikationen und IT-Dienste stehen dabei in der Regel nur Mitarbeitern oder Geschäftspartner deiner Firma zur Verfügung. Der Zugriff erfolgt entweder intern über das Firmennetz oder via einer verschlüsselten Verbindung (z. B. VPN oder SSL / TLS). 

Ein möglicher Hauptgrund Dienste und Anwendungen weiterhin „selbst“ zu betreiben, sind oftmals Vorgaben von Datenschutz und IT-Sicherheit.  

5 große Vorteile der Multi Cloud

Flexibilität & Individualität durch mehrere verschiedene Anbieter

Keine Cloud kann alle Aufgaben gleich gut ausführen. Jede Cloud-Lösung ist in einem bestimmten Bereich besonders spezialisiert und dann natürlich auch besonders gut in der jeweiligen Ausführung.

So kann man öffentliche Datensätze z.B. auf einer eher erschwinglichen Cloud archivieren. Oder man nutzt eine Cloud mit breiter Skalierung für ein Hosting-System, bei dem die Nutzungsraten ständig schwanken.

Dadurch, dass Du dich nicht auf einen Cloud-Anbieter festlegen muss, kannst Du praktisch aus den Vollen schöpfen und sich so die für dich am besten passende Cloud zusammenzustellen.

Das Beste: Sobald sich etwas ändert oder es eine noch bessere Lösung gibt, kann die Multi Cloud einfach angepasst werden.

Die Vorteile einer Multi Cloud

Reduziert die Abhängigkeit von nur einem Anbieter

Weil sich in deiner Multi Cloud nicht nur ein Anbieter befindet, der deine Bedürfnisse bedient, sondern mehrere, bist Du von keinem allein abhängig.

Fällt also ein Anbieter aus, streicht einen Service, der dir wichtig ist oder erhöht eklatant seine Preise – Du kannst die damit zusammenhängende Dienstleistung einfach austauschen!

So wird keiner deiner anderen Workflows beeinflusst und Du kannst ohne nennenswerte Beeinträchtigung weiterarbeiten.

Trägt zur Datensicherheit deines Unternehmens bei

Zum Beispiel, in dem Daten durch Erasure Coding über verschiedene Clouds verteilt werden.

Der Datensatz ist somit bei keinem einzelnen Provider, so kann der Cloud-Provider die Daten nicht lesen, selbst wenn er es wollte.

In ähnlicher Weise haben Hacker keine Chance, einen unvollständigen Datensatz zu lesen. Ziemlich cool, oder?

Granulare Kontrolle der Cloud Kosten

z.B. das jeweils günstigste Modell eines Anbieters

Eine Multi-Cloud-Strategie ermöglicht dir zudem eine granulare Kontrolle der Cloud-Kosten.

Die Provider bieten unterschiedliche Preismodelle für Ihre Services und es gibt keinen Grund, warum Du dir nicht die günstigsten Modelle heraussuchen solltest – schließlich haben wir alle nichts zu verschenken, oder?

Business Continuity

Bei Ausfall eines der Cloud Provider

Wenn mehrere Provider einbezogen werden, hat dein Unternehmen eine bessere Sicherheit gegen regionale Desaster, vor allem wenn die Daten auf mehrere Erdteile verteilt werden.

Zwar besteht ein kleines Risiko, dass eine Zero-Day-Attacke einen globalen Provider völlig lahmlegen könnte. Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass zwei oder mehr Cloud-Anbieter von einer solchen Attacke oder einem ähnlichen Zwischenfall betroffen sein könnten. Eine Verteilung der Daten auf mehrere Provider erhöht also die Sicherheit.

Hat die Multi Cloud Nachteile?

Das Konzept der Multi-Cloud lässt sich nicht blind auf alles anwenden. Vielmehr sollte man darauf achten, wie sich die Workloads zusammensetzen, wie diese interagieren und wo sich sinnvolle Funktions-Cluster ergeben. Sonst könnte man im ungünstigsten Fall in einem Setup enden, das sich nachteilig auf Kosten, Performance, Produktivität oder Managebarkeit auswirken kann.

Besitzt beispielsweise eine stark frequentierte Web API eine starke Kohärenz zur Datenbank, kann es Sinn machen, diese Komponenten möglich “nahe” zusammen zu lassen. Eine Verteilung auf verschiedene Anbindungen könnte zusätzliche Latenzen hinzufügen und sich somit negativ auf die Responsivität der API auswirken. Dagegen könnte das passende Frontend problemlos bei einem anderen Anbieter laufen und muss nicht zwangsläufig zusammen mit der API gehostet werden.

Die Königsdisziplin im Multi-Cloud Umfeld ist sicherlich die dynamische Verschiebung der Workloads. Hierbei sollten die Abhängigkeiten beachten werden, denn nicht jede Workload lässt ohne weiteres über Nacht verschieben. Während zum Beispiel bei einem Printserver außerhalb der Geschäftszeiten ein dynamischer Umzug durchaus möglich ist, kann einem der Umzug eines kritischen Produktionsserver durchaus vor ungeahnte Herausforderungen stellen.

Was für Multi Cloud Anbieter gibt es?

Inzwischen gibt es wirklich viele Anbieter für eine Cloud – einen Multi Cloud Anbieter jedoch nicht. Das liegt daran, dass sich eine Multi Cloud per Definition aus mehreren unterschiedlichen Clouds zusammensetzt.

Einen Multi Cloud Anbieter können wir daher an dieser Stelle nicht benennen. Gerne zeigen wir jedoch eine Handvoll Cloud Anbieter auf, um einen groben Überblick über die Möglichkeiten zu schaffen.

Die 5 besten Cloud Anbieter aus 2020

AWS – Amazon Web Services

AWS bietet eine Breite und Tiefe von Dienstleistungen und Funktionen, die für eine beträchtliche Anzahl von Unternehmen geeignet sind.

Google Cloud

Was die Dienstleistungen und die Marktreichweite betrifft, liegt Google nach AWS und Azure an dritter Stelle. Als Unternehmen, das es gewohnt ist, Rohdaten und Kundenfeedback über B2C zu verstehen, weitet Google die Cloud auch auf B2B aus, um Branchen zu erreichen.

Microsoft Azure

Azure wurde als eine Open-Source-Cloud-Plattform eingeführt, die sich für Virtualisierung, Design, Entwicklung, Service-Hosting und Management-Lösungen eignet. Microsoft Azure bezieht den größten Teil seiner Einnahmen aus Software as a Service (SaaS)-Produkten wie Office 365, Microsoft Dynamics usw. Die Optionen und Dienste sind so vielfältig, dass Azure zum bevorzugten Cloud-Partner für Unternehmen geworden ist.

IBM

Kürzlich kündigte das Unternehmen Cloud Paks an – eine Paket-basierte Kumulation von zielgruppenspezifischen Diensten, die auf bestimmte Branchen zugeschnitten werden können. Im Grunde genommen hat IBM, auch wenn sie sich vielleicht nicht so intensiv auf bestimmte Bereiche wie ihre Konkurrenz konzentrieren, sehr deutlich erklärt, dass sie beide Arten von Kunden bedienen – eine Größe für alle und einen anderen Schuh für jeden Fuß.

VMWare by Dell

VMWare ist bereits Partnerschaften mit AWS, Azure sowie Google Cloud eingegangen, und während es aus dieser Allianz Einnahmen erzielt, verwendet die Muttergesellschaft Dell Technologies Einnahmen und Mittel für die Bereitstellung eigener Cloud-Services. Das Endziel für Dell besteht darin, öffentliche Cloud-Technologien mit einer eigenen Plattform zu kombinieren, die interne und öffentliche Ressourcen umfassen kann, und Dell zu einem zukünftigen Marktführer in den Bereichen Systemtechnik, Netzwerke, Speicher und Serverintegration zu machen.

Ausführlicheres zu allen 5 Cloud Anbietern ist im Bericht von Cloud-Consulting EU nachzulesen.

FAQ Multi Cloud – die häufigsten Fragen

Was bedeutet Multi Cloud?

Mit der Multi Cloud ist eine parallele Nutzung mehrerer Dienste und Anbieter möglich – aus Anwendersicht ist die Multi Cloud im Grunde eine einzige große Cloud mit all den bekannten Funktionen und Services.

Warum eine Multi Cloud?
  • Flexibilität & Individualität durch mehrere verschiedene Anbieter
  • Reduziert die Abhängigkeit von nur einem Anbieter
  • Trägt zur Datensicherheit deines Unternehmens bei
  • Granulare Kontrolle der Cloud Kosten
  • Business Continuity
Wie funktioniert eine Multi Cloud?

Mit der Multi Cloud ist eine parallele Nutzung mehrerer Dienste und Anbieter möglich – aus Anwendersicht ist die Multi Cloud im Grunde eine einzige große Cloud mit all den bekannten Funktionen und Services.

Eine Multi Cloud kann dabei aus mehreren Cloud-Modellen bestehen und somit auch Private und Public Cloud integrieren.

Ist eine Multi Cloud sicher?

Eine Multi Cloud speichert keine Kennwörter und Dateien auf den eigenen Servern. Außerdem sind Verbindung und Datenübertragung mittels Verschlüsselung geschützt. Sie ist daher als äußerst sicher einzustufen.

Fazit

Was ist denn nun der richtige Weg? Hier gilt der allgemein vielfacht genutzt Spruch “Es kommt darauf an”. Wenn die Entscheidung Multi-Cloud bewusst und gezielt getroffen wird, kann dabei ungeahntes Potential entstehen. Wichtig dabei ist eine klare Strategie zu verflogen und diese gemäß der selbst definierten Richtlinien konsequent umzusetzen.

Du hast Fragen oder möchtest die Möglichkeit einer Multi Cloud Strategie für dein Unternehmen besprechen? Komm auf uns zu, wir stellen mit dir gemeinsam deine perfekte Multi Cloud Umgebung auf.