Wie kommt dein Unternehmen in die Cloud?

Sämtliche Cloud Anbieter versprechen bei ihren Produkten kinderleichte Migration in die Cloud. Per se ist das sicher auch möglich – aber tatsächlich mit all den Vorteilen, die eine gute Cloud Strategie bietet?

Wer in die Cloud möchte, braucht einen Plan

Für deine Migration in die Cloud brauchst Du einen Plan

Klar, man kann sich einen Anbieter aussuchen und “einfach mal so anfangen”. Will man aber tatsächlich das Bestmögliche aus der Cloud herausholen, benötigt man eine schlüssige Cloud Strategie. Anders lassen sich sonst Vorteile wie z.B. hohe Flexibilität und Skalierbarkeit nicht gut realisieren. Dies gilt vor allem, je größer und komplexer ein Unternehmen und dessen Unternehmensstruktur ist.

Ganz klar: Ein großer Teil der Anwender braucht so etwas wie einen Fahrplan, der sie durch die Migration steuert und begleitet. Zu groß ist sonst die Gefahr, dass der erhoffte Mehrwert eines Cloud Computing Projekts ausbleibt und die Digitalisierungsstrategie der Nutzer nicht umgesetzt werden kann.

Diese 3 Hindernisse können bei einem Alleingang in die Cloud auftreten:

1. (Zu) leichte Zugänglichkeit zu Cloud Ressourcen

Cloud Dienste lassen sich auf äußerst einfach Weise buchen. So kann es leicht passieren, dass Fachabteilungen unabhängig voneinander entsprechende Ressourcen ordern – schlimmstenfalls ohne Einbindung der IT-Abteilung. Dies führt nicht nur zu Chaos, sondern birgt auch enorme Kostenrisiken.

Diese Hindernisse können bei einer Cloud Migration auftreten

2. Die Anbindung einer vorhandenen IT-Umgebung

Auch die Anbindung vorhandener IT-Umgebungen an die Cloud wird oft unterschätzt. Hier ergeben sich häufig Hinternisse, mit denen man vorher möglicherweise nicht gerechnet hat. Eine Multi Cloud Umgebung erhöht außerdem grundsätzlich die Komplexität, was für “Fachfremde” eine wahre (und manchmal kaum zu bewältigende) Herausforderung darstellen kann.

3. Sicherheits- und Compliance-Risiken

Eine gewisse Unsicherheit besteht auch in Bezug auf die Data Governance, insbesondere bei europäischen Unternehmen bzw. solchen die der europäischen Datenschutzverordnung unterliegen. In der Regel möchte ein Unternehmen nämlich die volle Kontrolle über die eigenen Daten behalten, auch bei Migration in eine Cloud Umgebung. Sicherheits- und Compliance-Risiken möchte schließlich niemand unnötig eingehen.

Aber wie kann man nun diese Herausforderungen meistern?

Vor allem, wenn man noch keine Erfahrung mit Multi-Cloud-Umgebungen oder Public Clouds hat?

Man kann nun einerseits z.B. dafür sorgen, intern einen Mitarbeiter für den entsprechenden Anbieter ausbilden zu lassen und sich so das Fachwissen dauerhaft ins Haus zu holen.

Dies hat jedoch zwei entscheidende Nachteile:

  • Zeitfaktor: Bis die Mitarbeiter geschult sind, dauert dies natürlich eine Weile. Das heißt, dein Unternehmen kann nicht sofort bzw. zeitnah loslegen.
  • Mangel an Erfahrung: Die erst kürzlich geschulten Mitarbeiter haben keine Erfahrung, da diese unter optimalen Bedingungen und nach Lehrbuch geschult wurden. Aber: Jedes Unternehmen ist anders. Demzufolge hat auch jede IT-Umgebung ihre ganz eigenen Fallstricke und unerwartete Hindernisse zu bieten, wenn es an die Cloud Migration geht.

Aus diesem Grund empfiehlt sich in der Regel ein externen Dienstleister.

Folgende Vorteile bietet eine externe Dienstleistung:

  • Langjährige Erfahrung: Cloud Consulting Unternehmen haben den Vorteil, dass jeder Consultant bestens ausgebildet ist. Es ist davon auszugehen, dass ihm so gut wie jedes unerwartete Hindernis bereits schon einmal begegnet ist. Entsprechend schnell kann dann natürlich adäquat reagiert oder umdisponiert werden. Selbst bei einem bisher noch nicht dagewesenen Fall wird ein Cloud Consultant aufgrund seiner Erfahrung schnell eine Lösung finden.
  • Schnelle Migration & Schulung deiner Mitarbeiter: Ein Cloud Consulting wird dir nicht nur schneller eine passende (Multi) Cloud Strategie für dein Unternehmen erstellen und diese implementieren, als Du es selbst bewerkstelligen kannst. Ein gutes Cloud Consulting Unternehmen schult zeitgleich außerdem deine Mitarbeiter. Diese sind so auch nach Weggang der Consultants in der Lage, die neue Cloud Umgebung zu betreiben.

Du hast nicht die finanziellen Mittel, auf ein Cloud Consulting zuzugreifen?

Komm mit einem Funding in die Cloud

Finanziere deine Cloud Migration über ein Funding

Wenns am nötigen Kleingeld fehlt, empfehlen wir die Möglichkeit eines Fundings für dein Unternehmen. Die ganzen Cloud Anbieter möchten natürlich gerne, dass man ihr Angebot dem der Wettbewerber vorzieht. So bieten z.B. Microsoft und auch Amazon sogenannte Fundings an. Diese Fundings finanzieren dann – nach erfolgter Bewilligung – die Bereitstellung eines Cloud Consulting Unternehmens wie z.B. Sequafy (das sind übrigens wir!).

Selbstverständlich müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden, damit man ein solches Funding erhält – Sparsamkeit allein hilft da leider nicht. Ob dein Unternehmen für ein solches Funding in Frage kommt, kannst Du über das Cloud Consulting deiner Wahl in Erfahrung bringen.

Du interessierst dich für ein Funding?

Wir unterstützen dich gerne dabei, ein Funding für dein Unternehmen zu erreichen. Komme einfach auf uns zu und wir prüfen, ob Du cloud ready bist.

Cloud Readyness vorausgesetzt

Warum Du diesen Antrag nicht direkt selbst stellen kannst? Dies liegt unter anderem daran, dass AWS und Co. so eine Menge Arbeit sparen können. Denn nicht jedes Unternehmen, das gerne in die Cloud möchte, ist auch schon “cloud ready”. Das heißt, dass wir z.B. im Vorfeld schon checken, ob dein Unternehmen bereits bereit ist. Falls nicht, stehen wir dir aber auch hier gerne zur Seite und helfen dir, dein Unternehmen cloud ready (und somit auch Antrags-ready) zu machen.

Wenn dein Unternehmen schon bereit ist für die Cloud, läuft das Ganze dann folgendermaßen ab:

  • Möglicher Kunde (Du) kommt auf uns zu und erklärt uns, was er gerne mit einer Cloud erreichen möchte. Falls noch unklar ist, wo die Reise hingehen soll, zeigen wir dir auf, was alles möglich ist.
  • Wir erstellen (gerne mit dir gemeinsam) eine Cloud-Strategie und gehen damit auf den ausgewählten Anbieter zu.
  • Der Anbieter überprüft, ob dein Unternehmen für ein Funding zugelassen wird und finanziert dann die Migration.
  • Es ist soweit: Wir legen los!

Und? Bist Du – zumindest mental – bereit für die Cloud? Wir versprechen dir: es lohnt sich in jedem Fall!

Gerne stehen wir dir in einem ersten unverbindlichen Gespräch zur Verfügung.